Neubau ZEG Stuttgart – Eröffnung

Am 16. und 17.09.2016 feierte die ZEG Stuttgart große Eröffnung. Kunden, Mitglieder und Anwohner konnten das 40.000 m² große Gelände, das neue Bürogebäude und die riesige Lagerhalle erkunden. Es gab viel zu entdecken. Mit einer Länge von 300, einer Breite von 70 und einer Höhe von bis zu 14 Meter bot die Lagerhalle ausreichend Platz für die knapp 80 Stände der großen Hausmesse mit Lieferanten und Partnern der ZEG. Am Ende der Halle konnte man einen Blick hinter die Kulissen des Automatiklagers werfen. Das letzte Mal übrigens, denn im laufenden Betrieb ist der Zugang nicht gestattet. Aber auch der neue Ausstellungsraum im Verwaltungsgebäude hat einiges zu bieten und steht den Schreinerkunden ab sofort während der üblichen Öffnungszeiten zur Kundenberatung zur Verfügung.

Auch hoher Besuch war zugegen und lobte in vielfältigen Reden die zügige Umsetzung des Neubaus. Tatsächlich dauerte es vom Spatenstich bis zur Bauabnahme nicht einmal ein Jahr, wie der ZEG-Aufsichtsratsvorsitzende Joachim Gerlach hervorhob. Der Erste Bürgermeister von Kornwestheim, Dietmar Allgeier, begrüßte das „mittelständische Traditionsunternehmen“ offiziell in Kornwestheim. Wolfgang Pflücke, stellvertretender Landesinnungsmeister des Landesfachverbands des Schreinerhandwerks, überbrachte Glückwünsche. Gerhard Schorr, der Verbandsdirektor des baden-württembergischen Genossenschaftsverbands, hob besonders hervor, dass die ZEG das 30-Millionen-Euro Projekt mit einer Eigenkapitalquote von 40 Prozent gestemmt hat.

Das Rahmenprogramm der zweitägigen Eröffnung war informativ, bunt und auch musikalisch. Mit aufregenden Rhythmen verbreitete die Remsecker Trommelgruppe Taktlos gute Stimmung unter den Gästen. Besonderes Highlight: Die beiden Auftritte der Chorkids der Sängerlust und der Chor-AG der Silcherschule Kornwestheim.

Großer Beliebtheit erfreute sich das Kinderprogramm der Jugendfarm Kornwestheim. Die Kinder konnten etwa Holzfiguren aussägen und mit Schleifpapier bearbeiten. Auch der Bewegungsdrang konnte gestillt werden. Auf dem Barfußpfad sammelten die Kinder neue Sinneseindrücke. Mit den Zorb Balls, riesige Gummibälle in die man hineinsteigen kann, gab es so manche Karambolage. Natürlich nur in der abgegrenzten Arena und ganz ohne Verletzungsrisiko. Für eine ganz neue Perspektive und richtig viel Adrenalin sorgten die Bungee-Trampolins. Die waren übrigens nicht nur bei den Kindern heiß begehrt. Auch so manches großes Kind ließ sich die Chance nicht nehmen.

Natürlich sind auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz gekommen. Ob süß oder salzig, warm oder kalt – zu Essen und zu Trinken gab es reichlich und für jeden Geschmack. Und alle die es sich schmecken ließen, konnten sich auch an der Guten Sache freuen. Denn die Einnahmen aus der Bewirtung spendet die ZEG an die Jugendfarm Kornwestheim.

Zurück zur News-Übersicht